Amelie in Neuseeland!!!
  Startseite
    Berichte
    Bilder
    Adresse
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/ami-in-nz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die ersten Tage

Hallo meine Lieben,

ich sitze gerade auf meiner Ausziehschlafcouch in meiner süßen kleinen Wohnung. Ich hab ja schon geschrieben, dass ich gut angekommen bin und es mir gut geht. Am besten fange ich mal ganz vorne an.

Vielen lieben Dank an alle, die meine Abschiedsfeiern zu so schönen Abenden gemacht haben. Es war wirklich schön (fast) alle noch mal zu sehen. Danke für jedes liebe Wort, für jede Umarmung, für jede finanzielle Spritze, für die schönen Abschiedsgeschenke und einfach dafür, dass ihr da ward.

Am Dienstag (03.08.10) habe ich mich dann mit meinem spontan entstandenen Abschiedskomitee auf den Weg nach Düsseldorf gemacht. Es war schon echt ein komisches Gefühl mein altbekanntes Bremen hinter mir zu lassen.

Am Flughafen haben wir mein Gepäck eingecheckt und ich musste Gott sei Dank kein Übergepäck bezahlen. Wir haben dann bevor ich durch die Sicherheitskontrolle musste noch einen Champus geköpft und plötzlich war es auch schon so weit. Es hieß Abschied nehmen, was mir in dem Moment wirklich alles andere als leicht fiel. Danke noch mal an alle, die mit zum Flughafen gekommen sind, das war echt super toll von euch! 

Der Flug von Düsseldorf nach Dubai kam mir unheimlich lange vor. Ich habe gar nicht geschlafen, was zum Großteil an meinem Sitznachbarn lag. Ich saß unschuldig und verheult im Flieger und er setzte sich neben mich und hatte anscheinende nicht die Absicht jemals wieder mit dem reden aufzuhören. Als er dies gegen alle Erwartungen doch tat, fing er laut an zu schnarchen. Naja, ich hab’s überlebt. Nach einer enorm gruseligen Landung (man konnte von Dubai nichts sehen und den Flughafen erst Recht nicht, also landeten wir irgendwo ins nirgendwo hinein) kam ich müde an und nach ca. 573 unnötigen Sicherheitschecks (wir kamen ja gerade aus dem Flieger, wo sollte man da was Gefährliches herbekommen) habe ich mich dann auf die Suche nach meinen nächsten Gate gemacht. Ich hatte dann noch ca. 2 Stunden Wartezeit von den insgesamt 4 übrig und versuchte diese gut rum zu bekommen.

Als es endlich weiterging war ich ziemlich froh, weil ich nämlich endlich schlafen wollte. Also rein in den 380er und… ja, und eineinhalb Stunden später wieder raus. Wir haben Dubai nicht mal verlassen. Es gab technische Probleme mit dem Flugzeug, sodass der Pilot nicht bereit war mit dem Flugzeug zu starten. Also alle wieder raus. Niemand wusste wie es weiter gehen sollte. Ich war ziemlich genervt, denn so schön ist der Flughafen in Dubai nun auch nicht, dass ich noch weitere 5 Stunden dort verbringen wollte. Dies musste ich allerdings bis es dann endlich ab nach Sydney ging. Es gab unheimlich viele heftige Turbulenzen, so dass sich die Crew sogar setzten musste und ihr alle wisst ja wie „gerne“ ich fliege. Von Sydney war es dann nur noch ein Katzensprung bis nach Auckland und der Flug war entspannt, weil wir mit kaum 100 Fluggästen im A380-800 saßen und es dementsprechend ruhig und bequem war. Ich muss sagen, dass ich eh einen super Platz hatte, da ich am Notausgang saß und somit viel Beinfreiheit genießen konnte.

Mit insgesamt 4 Stunden Verspätung kam ich dann nach schneller Visa- und Gepäckkontrolle mit allen meinen Koffern in der Ankunftshalle an, wo Amelia und Norbert schon mit einem „Welcome Amelööö“- Schild auf mich warteten. Von da ging’s dann mit dem Auto ca. eine Stunde in Richtung Stillwater. Hier begrüßten mich zwei ausflippende Mädels und ein nicht weniger aufgeregter Hund. Nach einer Tour durchs tolle Haus, konnte ich dann endlich duschen, denn obwohl ich insgesamt nur 3 Stunden geschlafen hatte, sehnte ich mich überhaupt nicht nach einen Bett, dafür aber sehr nach einer Dusche. Danach ging’s mir dann auch echt besser!

Meine erste Nacht habe ich wie im Koma verbracht und nichts um mich herum gemerkt. Der Jetlag machte sich zu bemerken, als ich um 6 Uhr aufwachte, zwar total müde war, aber absolut nicht mehr schlafen konnte. Das ist schon ein bisschen zum Ritual geworden. Ich wache auf, bin super müde, aber kann nicht mehr einschlafen. Das ist aber nicht so schlimm. Ich gehe dafür einfach sehr früh schlafen.

In den letzten Tagen habe ich hier durch die Spaziergänge mit Arkasmo schon etwas die Umgebung erkunden können. Und alleine einkaufen war ich auch schon, was ein absolutes Erlebnis war. Ich fühle mich sehr oft, als würde ich träumen, denn es fühlt sich so irreal an plötzlich wirklich hier zu sein!

Gestern wollten wir eigentlich zum Strand nach Orewa fahren, da es aber den ganzen Tag geregnet hat, haben wir uns dann doch für ein Museum in Auckland entschieden. Dort habe ich viel über die Maori Kultur erfahren und sogar ein Bild mit zwei echten Maoris gemacht. In der oberen Etage konnte man alles mögliche über Vulkane lesen, was hier wichtig ist, denn Auckland steht auf 7 Stück (zumindest wenn ich das richtig behalten habe) und ganz Neuseeland ist aus Vulkanen entstanden. Es gab ein Zimmer, in dem ein Vulkanausbruch simuliert wurde. Gruselig!

Alles in allem war es gestern ein sehr toller Regentag und ich finde das Museum echt wunderschön. Ich werde da wohl noch ein paar Mal hingehen, denn es ist riesig und wir haben nicht mal die Hälfte angeschaut.

Heute sind wir dann einfach auf gut Glück zum Orewa Beach gefahren. Übrigens wird Auto fahren hier wohl nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung werden. Momentan wird mir nämlich meistens schlecht und ich habe Druck auf den Ohren, da es hier so hügelig und kurvig ist. Ich denke aber daran gewöhnt man sich schnell und es kommt auch sehr auf die Strecke an.

Zurück zum Beach: Es war wirklich total beeindruckend und wunderschön. Das Wetter war durchwachsen und so konnten wir Regen neben strahlendem Himmel beobachten. Ich konnte mich gar nicht satt sehen. Das Wasser war mehrfarbig und wunderschön und so viele tolle Muscheln habe ich glaube ich noch nie gesehen. Da lagen die Muscheln, die ich gestern im Museum gesehen habe, einfach so auf der Boden rum. Alles sehr beeindruckend. Amelia und Norbert meinten dann, dass ich erstmal auf besseres Wetter warten solle, da sei es dann noch viel schöner. Da bin aber mal gespannt…

Gerade scheint die Sonne und es regnet gleichzeitig. Insgesamt habe ich heute schon 5 Regenbögen (falls dies der Plural von Regenbogen sein sollte) gesehen. Einfach toll!!!

Morgen werde ich wahrscheinlich mit Amelia in die Shoppingmall fahren und später Momsi zum Ballett begleiten, mal sehen was sie für Fortschritte gemacht hat.

Das war’s erstmal von mir. Ich kann euch versichern, mir geht’s gut hier drüben! Ich wurde liebevoll und warmherzig aufgenommen und genieße es sehr nicht irgendwo mutterseelenallein in einem Hotelzimmer zu hocken!

Ich freu mich über jede Mail und über jeden Kommentar von euch!!!

Ach ja: Danke für all die lieben Mails und Sms und ich fand es auch sehr süß, dass so viele sich nach mir erkundigt haben! Es ist schön zu wissen, dass ihr alle an mich denkt!

Fühlt euch gedrückt!!! 

PS: Bilder kommen ganz bald!

8.8.10 10:44
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Tobse (8.8.10 18:23)
Ahoj!
Klasse zu lesen dass es dir dort gut geht und du (anscheinend) ja echt zufrieden bist mit dem, was du dort erlebst bzw. vorfindest!
Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß im weit entfernten New Zeeland.

Grüße aus Bremen

Achja, ein kleiner Tipp meinerseits - vielleicht schaffst du es mal auf ein Rugby Spiel von den "All Blacks", der neuseeländischen Rugby-Nationalmannschaft. Dann siehst du da den "HAKA", einen Tanz zur Kraftschöpfung, der bereits von den Ureinwohnen (Maori) praktiziert wurde. Krasses Ritual

http://www.youtube.com/watch?v=3GpTsPNwwms&feature=related


(8.8.10 23:59)
huhu!
ich freue mich total, dass es dir so gut geht! neuseeland hört sich nach viel spaß und einer menge zu entdecken an!! ich liebe es deinen blog zu lesen, ich bin auf deinen nächsten eintrag schon fast so gespannt wie auf den zweiten teil von sex and the city haha...

naja meine liebe amelie, ich wünsche dir noch einen wunderschönen aufenthalt mit vielen neuen Erlebnissen!

hab dich lieb<3
kussi
ivet


IsaA (9.8.10 23:56)
heyho ameliese!
ich werd jetzt nich viel schreiben da ich verdammt müde und kapputt bin aber ich bin auch heil froh zu wissen, dass es dir da srüben bomben gut geht^^
infos von uns wirste dann wohl eher auf deine private e mail adresse erhalten, da ich der meinung bin, dass unsere privaten angelegenheiten nicht unbedingt veröffentlicht werden solltn^^
also sobald es etwas gibt meld ich mich^^
und auch wenn nich meld ich mich ab und zu mal
haste eigentlich meine sms bekommen? mit dem kirchenlied?
ich hab mir wirklich müche gegebne^^
nA GUT::wenns was interessantes neues gibt bitte ich um dringende info..und auch wenn dir langweilig ist bitte ich um sinnlose infos.
aso, spongebob gfehts gut. er hat einen gefährten bekommen den ch kurz darauf aber irgendwie auch wieder verloren hab....muss deinen papa nochmal anrufen.,...hmpf...das erzähö ich dir irgendwann nochmal...
lieb dich ganz doll meine süße und genieß die tage
kuss


Lina (10.8.10 05:10)
hallo amelie!

es ist so schön das alles zu lesen!
und komischerweise hab ich echt ein paar gleiche erfahrungen gemacht!
mein schlafrythmus ist sogar so komisch dass ich minierdbeben verschlafe und ich glaub ich weiß genau was du meinst mit dem gefühl, das alles nur ein traum ist man denkt da sogar dran, wenn man einfach nur tee trinkt, nech? und die regenbögen sind sogar echte halbkreise die fast den ganzen horizont einnehmen!!
liebste grüße von der anderen seite des pazifik!
lina


Elke (11.8.10 10:30)
Hallo liebe Amelie, danke für deinen tollen Bericht, aber natürlich ich Mama schon alles aus der Nase gezogen und bin bestens informiert. . Auf jeden fall schön, dass es dir so gut geht und dass du den Flug, wenn auch schwerlich, überstanden hast.
Hoffentlich schreibst du immer schön fleißig in deinen Blog, damit Mama keine Fusseln am Mund bekommt, weil sie immer und immer wieder alles von deinen Abenteuern erzählen muss.
Am Montag kommt übrigens meine Nichte nach einem Jahr Südafrika wieder nach Hause, mal sehen, was sie so erzählt. Freu!!!!
Dir erstmal weiterhin viel Spaß!
Liebe Grüße Elke

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung